Jahn Daniel Schirmer gründet in Hamburg ein Schiffsmaklerbüro.
Nach Schirmers Tod firmieren seine Mitarbeiter Christian Ludewig Knöhr und Hinrich Matthias Burchard das Büro zu "Knöhr & Burchard, Joh. Dan. Schirmer`s Nachfolger" um.
Knöhr & Burchard beginnt mit der Bereederung von Seglern und Dampfschiffen.
Knöhr & Burchard initiiert zusammen mit der Segelschiffsreederei H.H. Eggers die Dampfschifffahrts-Gesellschaft "KOSMOS".
Knöhr & Burchard tauft das neu gekaufte Vollschiff "CITY OF LUCKNOW" in "REINBEK" um. Von nun an wird fast die gesamte Flotte der Reederei nach Orten und Bächen (plattdeutsch: "Bek") benannt.
Knöhr & Burchard Nfl. muss nach dem 1. Weltkrieg die gesamte Flotte an die Siegermächte ausliefern.
KOSMOS nimmt nach dem 1. Weltkrieg erstmals wieder den Verkehr zu den Haupthäfen von Chile und Peru auf. Beim Wiederaufbau ihrer Flotte setzt Knöhr & Burchard Nfl. auf Dampfschiffe.
Knöhr & Burchard Nfl. feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum, doch schon im ersten Jahr des 2. Weltkrieges gehen Schiffe der Flotte verloren.
Nach Kriegsende nimmt Knöhr & Burchard Nfl. zunächst das Agenturgeschäft wieder auf.
Knöhr & Burchard Nfl. baut eine Flotte aus 19 Schiffen auf, unter ihnen Dampfer, Motortanker und -frachter.
Gerd und Joachim Aldag, die Söhne des langjährigen Gesellschafters Carl Aldags, werden Teilhaber von Knöhr & Burchard Nfl. Beide trugen zuvor schon zehn Jahre als Prokuristen Mitverantwortung im Unternehmen.
Auf Anregung Gerd Aldags beginnt Knöhr & Burchard Nfl. mit der Bereederung von Chemikalientankern.
Nach dem Tode Joachim Aldags wird Gerd Aldag Alleininhaber von Knöhr & Burchard Nfl.
Knöhr & Burchard Nfl. bildet mit der Tankreederei Ahrenkiel die Befrachtungsorganisation United Chemical Transport (U.C.T.).
Mit der Bereederung des MS "BRIDGEWATER", einem Papier-, Massengut- und Containerschiff, steigt Knöhr & Burchard Nfl. wieder in die Trockenschifffahrt ein.
Günther Kordts, ehemaliger Lehrling bei Knöhr & Burchard Nfl., übernimmt Anteile des Unternehmens.
Knöhr & Burchard Nfl. übernimmt das kommerzielle Management für die vier 1.600-TEU-Feeder MS "EILBEK", MS "REINBEK", MS "FLOTTBEK" und MS "BARMBEK" für die Einschiffgesellschaften und knüpft damit an die traditionelle Namensgebung seiner Flotte an.

Knöhr & Burchard Nfl. · Johannisbollwerk 19 · 20459 Hamburg
Tel: +49 40/31 97 45 0 · Fax: +49 40/31 21 73 · E-Mail: info@knoehr-burchard.de · Impressum · Datenschutz